13.03.2019 Mittwoch  „Lebensrettungs-Award“ für ehrenamtliche Einsatzkräfte verliehen

Andreas Wagener

Thomas Tscheuchner

Raphael Eck

Britta + Frank Bucher

Rolf Zieschang

Christian van de Laak

Preisträger + Präsidium

Im Landtag wurden sieben ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Essen, St. Augustin, Duisburg, Geldern und Neuss für besondere Leistungen im Einsatz ausgezeichnet. Die Preisübergabe übernahmen die Vizepräsidentin des Landtags NRW, Carina Gödecke, und Reiner Wiedenbrück, Präsident des Landesverbandes Nordrhein der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

Am 12. März wurden im Raum Rheinland des Landtags NRW insgesamt sieben Personen mit dem „Lebensrettungs-Award“ ausgezeichnet. Der Preis wurde zum ersten Mal vom DLRG-Landesverbandes (LV) Nordrhein verliehen und soll die besonderen Leistungen von Einsatzkräften der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) im LV ehren. Diese reichen von tatsächlichen Rettungen aus Lebensgefahr bis hin zu Verdiensten innerhalb der DLRG insbesondere im Einsatzbereich.

Reiner Wiedenbrück, Präsident der DLRG im Landesverband Nordrhein, begrüßte rund 30 Anwesende und erläuterte kurz den Hintergrund des Awards. „Mit dem Preis wollen wir, meine Vizepräsidenten Stefan Albrecht, Volker Günther und Axel Warden und ich – signalisieren, dass wir sehr wohl das Engagement und die Leistungen vor Ort sehr wohl wahrnehmen. Außerdem ist es so, dass das geleistete auch in den DLRG-Gliederungen und bei den ehrenamtlichen Helfern selbst gar nicht als so herausragend beurteilt werden. Da heißt es dann oft: ‚Das ist doch normal, das ist doch keiner besonderen Erwähnung wert.‘ Aber das ist eben nicht so und wir sind froh, dass wir mit der Firma Seiko einen interessanten Partner für diese Lebensrettungs-Award und mit dem Landtag auch einen würdigen Rahmen für die Verleihung gefunden haben.“ Der „Lebensrettungs-Award“ wird vom Präsidenten und den Vizepräsidenten des Landesverbandes als persönliche Würdigung in den Kategorien Wasserrettungsdienst/Katastrophenschutz, Tauchen und Jugend-Einsatz-Teams (JET) vergeben.

Nach einem kurzen Film über das Einsatzwesen übernahm Carina Gödecke, die die Ziele der DLRG ausdrücklich unterstützt und dem Verband schon lange freundschaftlich verbunden ist, die Ehrungen. Zunächst zeichnete die Landtags-Vizepräsidentin Andreas Wagener (Essen) und Thomas Tscheuschner (Neuss) für Rettungen aus Lebensgefahr aus. Danach wurden Rolf Zieschang (Duisburg), Raphael Eck (Essen), Christian van de Laak (Geldern) sowie Britta und Frank Bucher (Sankt Augustin) für ihre Verdienste im Einsatzwesen geehrt. Alle erhielten zur Urkunde auch eine hochwertige Seiko-Taucheruhr, die sie dank ihrer Robustheit in Zukunft auch im Einsatzfall über wie unter Wasser tragen können. Um seine Unterstützung und Begeisterung für die DLRG und ihre ehrenamtlichen Helfer auszudrücken, sponserte das Willicher Unternehmen die Preise für den Lebensretter Award. „Die DLRG und uns verbindet die Liebe zum Wasser“, sagt Seiko-Geschäftsführer Frank Deckert. „Ich habe absolute Hochachtung vor der Leistung der ehrenamtlichen Kräfte in der DLRG. Bei der Lebensrettung zählt jede Sekunde und das oftmals unter Einsatz und Gefährdung des eigenen Lebens. Dieses selbstlose Verhalten kann gar nicht genug gewürdigt werden und deshalb überreichen wir sehr gerne als Zeichen der Anerkennung diese Präzisions-Taucheruhren aus unserer Prospex-Reihe.“

Datei(en)
Informationen zu den Preisträgern (273.09 kB)
Kategorie(n)
Verbandskommunikation, Einsatz - Allgemein, Startseite

Von: Stefan Mülders

zurück zur News-Übersicht