Wasserrettung im Katstrophenschutz

Organisation des Katastrophenschutzes

Der Katastrophenschutz - eigentlich eine schon lange bestehende Aufgabe der öffentlichen Notfallvorsorge - hat innerhalb der DLRG Nordrhein eine recht junge Geschichte. Erst nach dem Zerfall des Warschauer Pakts haben sich die veralteten Strukturen aufgelöst, die innnerhalb des Bundesgebietes dafür verantwortlich waren, dass es mit dem Katastrophenschutz in der DLRG nicht so recht vorangehen wollte.

Wer sich für die damaligen Strukturen des Erweiterten Katastrophenschutzes im Rahmen des Zivilschutzgesetzes interessiert, findet hier einen kurzen historischen Abriss über die Entwicklung des Katastrophenschutzes innerhalb der DLRG von den frühen 70ern bis in die frühen 80er-Jahre.

Mit dem Wegbrechen der alten, vom Bund dominierten KatS-Strukturen und mit dem konsequenten Aufbau eines neuen und fortschrittlichen Gefahrenabwehrsystems im Land Nordrhein-Westfalen haben sich die Randbedingungenen für die beiden DLRG-Landesverbände in Nordrhein-Westfalen entscheidend verbessert.