Der Lebensretter - das Verbandsorgan der DLRG

Seit dem Jahr 2000 ist der Lebensretter in seiner heutigen Gestalt das bundesweite Zentralorgan der DLRG. Es gab ihn auch schon früher - allerdings war er damals eine unattraktive "Bleiwüste": Viel Text mit wenigen Schwarz-Weiß-Fotos. Dennoch war der Ur-Lebensretter lange Jahre die wichtigste Publikationsplattform der DLRG nach außen und innen.

Später kam dann für kurze Zeit der "Delphin" als Nachfolgeorgan. Nach Ablauf seiner Lebensspanne kam das jetzige Erfolgsmodell "Lebensretter", das - von einigen kleineren Designänderungen abgesehen - bis heute die Nachrichten aus der DLRG in alle Bundesländer trägt.

Nachdem der Landesverband Nordrhein mit gutem Beispel vorangegangen ist, haben sich mehr und mehr Landesverbände dazu entschlossen, ihre eigenen LV-Organe aufzugeben und sich stattdessen mit einem regionalen Innenteil im Zentralorgan zu präsentieren.

Dies hat zugleich zu einer deutlichen Steigerung der Auflage geführt.

Möglichkeit von Beilagen in der Regionalausgabe

Es besteht die Möglichkeit, spezifische Informationen an die Mitglieder einzelner Ortsgruppen bzw. Bezirke zusammen mit dem „Lebensretter“ verschicken zu lassen. Das können z. B. Einladungen zum Saisonausklang oder zur Jahreshauptversammlung, Informationen über Trainingszeiten oder ähnliches sein

Nähere Informationen finden Sie hier.


Abonnement

Um alle hier vorgestellten Themen in vollem Umfang lesen zu können, empfehlen wir Ihnen das 

Lebensretter - Wir in der DLRG"-Abonnement

für einen Jahresbezugspreis von nur 7,50 € (inklusive Versandkosten und MWSt). Die Zeitschrift erscheint viermal jährlich und kann mit einer Frist von sechs Wochen zum Ende des berechneten Bezugszeitraums schriftlich gekündigt werden.

Entscheiden Sie sich jetzt für die Regionalausgabe Nordrhein in Verbindung mit der bundesweiten Ausgabe.