LV-Ärzte in der Verbandsführung

Die Bezeichnung "Verbandsführung" ist vielschichtig - ebenso wie das Gesamtspektrum der Aufgaben, die das Ressort Medizin im Landesverband, aber auch in den örtlichen Gliederungen abdeckt.

Der erste Aspekt ist eher ein formaler: Das Ressort Medizin ist eine feste, in der Satzung verankerte Vorstandsposition (LV-Arzt). Nur durch die permanente Einbindung in dieses Entscheidungsgremien (egal ob LV-, Bezirks- oder Ortsgruppenebene) ist die Einbindung der medizinischen Kompetenz in alle Kernbereiche der DLRG sichergestellt. Hier sind an erster Stelle die großen Aufgabenfelder Ausbildung und Einsatz zu nennen.

"In der Verbandsführung" bedeutet aber auch die organisatorische Gestaltung des eigenen Aufgabenfeldes sowohl in personeller als auch in materieller Hinsicht. Dementsprechend ist das Ressort in Referate gegliedert, die jeweils von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleitet werden. Daneben ist der Arbeitskreis der Ärzte eingerichtet, um die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen.

Eine besonders wichtige Rolle spielt die vertikale Kommunikation bis hinunter in die Ortsgruppen, wo der Löwenanteil der DLRG-Arbeit geleistet wird. Diese Kommunikation vollzieht sich schwerpunktmäßig in den regelmäßigen Ressort-Fachtagungen aller Gliederungsebenen.

LV-Ärzte im Vorstand

  • Gabi Geffroy (LV-Ärztin)
  • Sascha Velde (stellv. LV-Arzt)
  • Tim Pfeifer (stellv. LV-Arzt)

Email: arzt@nordrhein.dlrg.de