Die LV-Geschäftsstelle - verlängerter Arm des Vorstands und Servicestelle für alle Gliederungen

Das Landesverbandshaus ist entstanden im Jahr 1975. Zunächst unter Leitung eines ehrenamtlichen, von der Landesverbandstagung gewählten ehrenamtlichen Geschäftsführers, waren die dort untergebrachten hauptamtlichen Mitarbeiter im Prinzip nur ein Sekretariat, das namens und im Auftrag des Vorstands handelte.

Doch dies ist Vergangenheit. Die Größe des Landesverbands mit ca. 80.000 Mitgliedern und die stets wachsende Komplexität der Aufgaben hat unter anderem die Notwendigkeit eines hauptamtlichen Geschäftsführes gezeigt, dessen Aufgabe es in erster Linie ist, neben seiner Koordinierungsfunktion in der Geschäftsstelle während der normalen Bürozeiten den Landesverband nach außen zu repräsentieren.

Aber auch verschiedene Personalaufstockungen waren im Laufe der Jahre nicht zu vermeiden. Mittlerweile hat sich ein stattliches und schlagkräftiges Team in der Geschäftsstelle herausgebildet, auf dessen kundige Hilfe nicht nur der Vorstand und seine Fachreferenten, sondern auch die örtlichen Gliederungen gern zurückgreifen.