06.09.2017 Mittwoch

Neue Taucheinsatzführer für den Landesverband


(Symbolfoto, Foto: A. Wagener)

(Symbolfoto, Foto: A. Wagener)

Der Landesverband Nordrhein hält sowohl für die lokale Gefahrenabwehr als auch für den Katastrophenschutz Einsatztauchtrupps vor. Die Tauchtrupps werden von erfahrenen Einsatztauchern geführt, die eine Zusatzausbildung zum Taucheinsatzführer durchlaufen haben. In dieser Ausbildung vertiefen die angehenden Taucheinsatzführer nicht nur die gesetzlichen und versicherungstechnischen Vorschriften und die Planung und Koordination von Einsatztauchgängen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Zusammenarbeit mit weiteren Kräften. So sind Einsatztaucher in der Regel nicht allein an der Einsatzstelle. Der Einsatz muss mit den Bootstrupps, der Feuerwehr und gegebenenfalls mit der Polizei abgestimmt und koordiniert werden. Anfang September haben sich drei erfahrene Einsatztaucher aus den... mehr


09.07.2017 Sonntag

Erfolgreiche Signalmann-Ausbildung


Die Unterstützung bei Anlegen des Tauchgeräts wird geübt.

Die Unterstützung bei Anlegen des Tauchgeräts wird geübt.

Voll und ganz vertrauen muss sich der Einsatztaucher auf seinen Signalmann, wenn er im Einsatzfall unter Wasser geht. Der Signalmann führt den Einsatztaucher unter Wasser, zeigt ihm wohin er tauchen soll. Das macht er über die Signalleine, mit der der Taucher unter Wasser verbunden ist. Über Leinenzugzeichen kann der Signalmann dem Kameraden unter Wasser Anweisungen geben und erhält im Gegenzug Informationen vom Taucher. Somit ist der Signalmann nicht "nur" der Führer des Tauchers sondern auch seine Augen und Ohren über Wasser.  Damit das auch reibungslos funktioniert, muss der Signalmann gut ausgebildet sein und die Leinenführung regelmäßig üben. Die Ausbildung zum Signalmann besteht sowohl aus Theorie, aber auch aus viel Praxis. In der Theorie lernen die angehenden Signalleute... mehr


03.04.2017 Montag

Fortbildung für Tauchlehrer und Lehrtaucher am 02.04.17


Mindestens zweimal im Jahr (Frühjahr, Herbst) bietet der Landesverband Nordrhein für seine Tauchlehrer und Lehrtaucher Fortbildungen an. Dieses Frühjahr konnten sich die Fortbildungsteilnehmer über das LV-eigene Kriseninterventionsteam (KIT) informieren. Das KIT bietet unseren Einsatzkräften eine psychosoziale Betreuung an Einsatzstellen und darüber hinaus an. Das KIT kann über die jeweilige (Tauch-)Einsatzleitung vor Ort angefordert werden. Beim zweiten Thema ging es um die geplante, aber noch nicht in Kraft getretene Änderungen der Regeln der Unfallversicherung in der DGUV-R 105-002. Es wurden die geplanten Änderungen vorgestellt und mit dem Status quo verglichen. Anschließend wurde eine Methodik angewandt, mit der die Teilnehmer zeigen konnten, dass sie den Inhalt des Vortrags... mehr


23.10.2016 Sonntag

Prüfung zum Einsatztaucher Stufe 2


Unsere neuen Einsatztaucher mit ihren Prüfern nach bestandener Prüfung.

Unsere neuen Einsatztaucher mit ihren Prüfern nach bestandener Prüfung.

Etwas abseits der Stadt Troisdorf liegt der Eschmarer See. Die ehemalige Kiesgrube ist das Zuhause des Kanuclubs Pirat. Am Sonntag, den 23.10.2016 zeigte sich jedoch ein eher ungewöhnliches Bild: Einsatzkräfte der DLRG waren früh morgens vorgefahren, Taucher bereiteten Ihre Ausrüstung vor. Was auf den ersten Blick wie ein Taucheinsatz aussah, entpuppte sich schnell als Prüfungsveranstaltung des Landesverbands Nordrhein der DLRG. Der Kanuclub hatte freundlicherweise sein Vereinsheim und das Gelände für die Einsatztaucherprüfung der DLRG zur Verfügung gestellt. Das DLRG Team um Daniel Heuser kümmerte sich um die Verpflegung. Für die drei angehenden Einsatztaucher 2 begann der Sonntagmorgen mit der theoretischen Prüfung. Gut zwei Jahre hatten sich die Prüflinge auf diesen Tag... mehr


25.09.2016 Sonntag

Fortbildungsveranstaltung am 24.+25.09.2016 in Hilden


Arbeiten unter Wasser (Foto I. Luther)

Arbeiten unter Wasser (Foto I. Luther)

Traditionell findet im September die Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes in Hilden statt. Was zu Beginn nur für Lehrtaucher gedacht war, ist zwischenzeitlich eine beliebte und erfolgreiche Veranstaltung für all die geworden, die am Einsatztauchen Spaß haben. Neben den Lehrtauchern, Einsatztauchern und den Signalmännern kommen auch Einsatztauchanwärter zum Zug. Wenn Einsatztaucher miteinander üben, lernt jeder von jedem. Dieses Jahr stand Arbeiten unter Wasser, Kommunikation und die Rettungsübung im Fokus. "Bewaffnet" mit einer Säge sollten die Kandidaten, Buchstaben aus einer Metallplatte sägen, mittels  Unterwassekommunikation per Funk und/oder Kabel Daten ans Ufer melden und einen verunfallten Taucher retten und ihn anschließend mit Sauerstoff versorgen. Der... mehr