Tauchen im Landesverband Nordrhein

Das Tauchen in der DLRG gliedert sich in Freizeitgerätetauchen und Einsatztauchen. Die Ausbildung erfolgt vom Schnorcheltauchen bis zum DLRG/CMAS Tauchlehrer bzw. Lehrtaucher.

Das Einsatztauchen in der DLRG ist keine Freizeitbeschäftigung. Viele Aufgaben und Einsätze im und auf dem Wasser sind ohne die Beteiligung von Tauchern nicht möglich oder durchführbar. Das kann eine Unterstützung im Wasserrettungsdienst, in der örtlichen Gefahrenabwehr bis hin zum Einsatz im landesweiten Katastrophenschutz bedeuten. Ebenso erfüllen sie Aufgaben im Umweltschutz und in der vorbeugenden Gefahrenabwehr. So kommt es häufiger zur Unterstützung bei technischen Hilfeleistungen im oder am Wasser.

Die Ausbildung im Freizeitgerätetauchen erfolgt nach den Regeln der DLRG. Alle Brevetierungen erfolgen, da die DLRG Vertragspartner der CMAS (Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques = internationale Dachorganisation der taucherausbildenden Vereine) ist, nach den Standards der CMAS.

Die Arbeit im Landesverband Nordrhein wird in einem Arbeitskreis auf viele Schultern verteilt. Hier findet Ihr Eure Ansprechpartner.

DLRG Unterlagen

Alle Unterlagen zum Tauchen (ATN-Vorlagen, Regelwerke usw.) findet Ihr in unserem Internet-Service-Center (-> Apps -> Dokumenten Download -> Tauchen, Zugriff nur für DLRG-Mitglieder).

Falls Du noch keinen Zugang zum ISC hast, wende Dich bitte an Deine örtliche Gliederung. Der Landesverband und der Arbeitskreis Tauchen können Dir diesen Zugang nicht geben.