Einsatztagebuch der DLRG Nordrhein

Die hier aufgeführten Einsätze wurden durch die jeweiligen Gliederungen an den den Landesverband Nordrhein gemeldet. Hierbei handelt es sich um Einsätze aus dem Wasserrettungsdienst, der örtlichen Gefahrenabwehr oder auch aus dem Katastrophenschutz. Der Landesverband Nordrhein übernimmt keine Garantie auf Vollständigkeit. 

zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Mo 18.03.2019)
SU_STRÖMUNG Gekentertes Kanu in der Sieg

Einsatz von:Bez. Rhein-Sieg e.V.
Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:18.03.2019 - 18.03.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 18.03.2019 um 15:37 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 16:05 Uhr
Einsatzende:18.03.2019 um 16:30 Uhr
Einsatzort:Campingplatz Happach Eitorf
Einsatzauftrag:Personenrettung
ggf. Bergung des Kanus
Einsatzgrund:gekentertes Kanu im Hochwasser
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 2 Gruppenführer
  • 1 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
  • 8 Strömungsretter
  • 2 Wasserretter
1/2/13/16
Eingesetzte Einsatzmittel - Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - Pelikan Rhein-Sieg ELW 1 - SU-LR 1100
- Geräteanhänger Strömungsrettung () - Pelikan Eitorf AH-WR - SU LR 4582
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Troisdorf GW-TAU - SU-LR 2581
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan Rhein-Sieg GW-W - SU-LR 5810
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan Eitorf GW-W - SU-LR 458
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Troisdorf MTW - SU-LR 254

Kurzbericht:


Gekentertes Kanu in der Sieg

Gestern Nachmittag wurden die Wasserrettungseinheiten aus dem Rhein-Sieg-Kreis zu einem gekenterten Kanu in der Sieg, bei Eitorf, alarmiert.

Ersten Meldungen zufolge hielten sich die Personen an Bäumen fest. Noch während sich die Wasserrettungseinheiten auf der Anfahrt zum Einsatzort befanden, konnten sich die gekenterten Personen, über einen Steilhang, aus der Sieg retten. Die betroffenen Personen wurden umgehend vom Rettungsdienst versorgt.

Die DLRG Rhein- Sieg war mit den Wasserrettungsgruppen aus Troisdorf und Eitorf im Einsatz. Die Wasserrettungsgruppe Troisdorf konnte den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen.
Die DLRG Eitorf war mit 8 Einsatzkräften vor Ort.

Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern für Ihren Einsatz.