Einsatzplanung, Einsatzdurchführung & Koordination (EEK)

Das Projekt EEK soll die Referate Wasserrettungsdienst, Katastrophenschutz, Bootswesen, Tauchen & Information und Kommunikation im Ressort Einsatz bei ihrer Arbeit unterstützen.

Für die Gliederungen soll es einen Ansprechpartner im Landesverband geben, der referatsübergreifend auftretende Fragen und Probleme mit den entsprechenden Fachreferaten im Einsatz erarbeitet, um dann eine Lösung präsentieren zu können.

 

Synergien in Aus- und Fortbildung sollen die Zusammenarbeit vereinfachen.

Hier ist vor allem ein stärkeres Zusammenwachsen der Referate Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz wünschenswert. Die "allgemeine Gefahrenabwehr" an unseren Flüssen, Seen und Talsperren ist bisher weder Teil des Wasserrettungsdienstes noch des Katastrophenschutzes.

 

Wir möchten Informationstransparenz schaffen und den Gliederungen mit Fach- und Sachkompetenz jederzeit als Ansprechpartner zur Seite stehen.

Durch effektivere Nutzung von Ressourcen (Material & Personal) soll eine bessere und schnellere Zusammenarbeit mit den Bezirken und Ortsgruppen erreicht werden.

 

Wir wollen gemeinsame Ziele und Lösungen erarbeiten, mit denen alle sich identifizieren können. Gerne sind hier helfende Hände und Köpfe gefragt und gesucht.