Häufig gestellte Fragen

Ich hab da nochmal eine Frage...

Fragen ist menschlich, und leider sind immer noch nicht alle für Sie interessanten Informationen auf unserer Website zu finden. Aus diesem Grund haben wir hier häufig gestellte Fragen zum Bootsführerschein der DLRG veröffentlicht, um Ihnen eine Hilfestellung zu bieten. Sollten trotzdem noch Fragen offen bleiben, finden Sie unten unser Kontaktformular.

Der DLRG-Bootsführerschein

Muss es ein DLRG-Bootsführerschein sein oder reicht der amtliche Sportbootführerschein?

Die DLRG hat in ihren Regelungen festgeschrieben, das zum Führen eines DLRG-Motorbootes der entsprechende Bootsführerschein der DLRG benötigt wird. Dies gilt sowohl für DLRG-eigene Motorboote als auch für Motorbotte, die der DLRG zur Verfügung gestellt werden.

Die Pflicht für einen DLRG-Bootsführerschein gilt auf allen Gewässern, sobald das Boot mit einem Motor ausgerüstet ist. Anders als in den gesetzlichen Vorgaben für Sportboote gibt es auch keine Ausnahmeregelung für gering motorisierte Boote (<15 PS).

Bootsführerschein - Ausbildung

Kann ich bei der DLRG einen Sportbootführerschein erwerben?

Zum führen eines DLRG-Motorrettungsbootes bzw. zum führen eines Motorbootes im Auftrag der DLRG ist ein Führerschein der DLRG notwendig. Hierbei wird analog zum amtlichen Sportbootführerschein der Bereich Binnen (BF-A) und der Bereich See (BF-B) unterschieden.

Die DLRG ist berechtigt, diese Führerscheine in eigener Verantwortung auszubilden und auch die entsprechenden Prüfungen abzunehmen. Wesentliche Voraussetzung zum Erwerb eines solchen Führerschein ist jedoch die Mitgliedschaft in der DLRG. Weitere Voraussetzungen können in der Prüfungsordnung nachgelesen werden.

Für Nichtmitglieder bietet die DLRG weder Ausbildungen zum Erwerb eines Sportbootführerschein an noch nimmt sie entsprechende Prüfungen ab. Hierzu verweisen wir an entsprechende Fahrschulen sowie die Prüfungskommissionen des Deutschen-Motorjacht-Verband (DMYV) sowie des Deutschen Segelverband (DSV).

Bootsführerschein - Umschreibungen

Ich bin im Besitz eines amtlichen Führerscheins Binnen. Kann ich diesen auf den DLRG Motorbootführerschein A umschreiben lassen?

Nein. Die Prüfungsanforderungen für den amtlichen Sportbootführerschein sind geringer als die für den DLRG-Bootsführerschein; deshalb ist eine Umschreibung nicht möglich. Bei der Prüfung wird jedoch der amtliche Teil insofern anerkannt, als der entsprechende Fragebogen nicht mehr ausgefüllt werden muss. Ansonsten gelten die Voraussetzungen gemäß der Prüfungsordnung für den DLRG-Bootsführerschein.

Gleiches gilt übrigens auch, wenn Motorbootführerscheine anderer Organisationen umgeschrieben werden sollen.

Ich bin im Besitz eines DLRG Bootsführerscheins A und eines amtlichen Sportbootführerscheins See. Kann ich diese in den DLRG Bootsführerschein A/B umschreiben lassen?

Ja. Der amtliche Teil wird vom Führerschein See und der DLRG-Teil durch den Bootsführerschein A beigetragen. Somit ist eine Umschreibung dieser beiden Scheine in den DLRG Bootsführerschein A/B möglich. Die Umschreibung muss über den Landesverband durch die Außenstelle Boot der DLRG erfolgen.

Ich bin im Besitz eines DLRG Bootsführerscheins B und eines amtlichen Sportbootführerscheins Binnen. Kann ich diese in den DLRG Bootsführerschein A/B umschreiben lassen?

Ja. Der amtliche Teil wird vom Führerschein Binnen und der DLRG-Teil durch den Bootsführerschein B beigetragen. Somit ist eine Umschreibung dieser beiden Scheine in den DLRG Bootsführerschein A/B möglich. Die Umschreibung muss über den Landesverband durch die Außenstelle Boot der DLRG erfolgen.

Kann ein DLRG Bootsführerschein A in einem amtlichen Sportbootführerschein Binnen umgeschrieben werden?

Ja. Es besteht die Möglichkeit, den DLRG Bootführerschein A in den amtlichen Sportbootführerschein Binnen umschreiben zu lassen.

Kann ein DLRG Bootsführerschein B oder A/B in den amtlichen Sportbootführerschein See umgeschrieben werden? 

Ja Es besteht die Möglichkeit, den DLRG Bootführerschein B und A/B in den amtlichen Sportbootführerschein See umschreiben zu lassen. Die Umschreibung kann direkt über den DSV erfolgen.

Ich möchte als Bootsführer ein privates Sportboot fahren. Muss ich hierfür den DLRG Führerschein umschreiben lassen?

Ja, zum Führen eines Sportbootes muss der DLRG Bootsführerschein in den amtlichen Sportbootführerschein Binnen bzw. See umgeschrieben werden. Der DLRG Bootsführerschein berechtigt nicht zum Führen von Sportbooten im Sinne der Sportbootführerscheinverordnung Binnen bzw. See im Geltungsbereich des amtlichen Sportbootführerscheins Binnen bzw. See.


Kontaktformular