Die Ehrungsordnung der DLRG

Die Ehrungsordnung der DLRG regelt die Ehrung für Rettung aus Wassergefahr, die Verleihung von Ehrenmitgliedschaften und Ehrentiteln, die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft (Mitgliedsehrenzeichen) und die Ehrung für verdienstvolle Mitarbeit oder hervorragende Förderung der DLRG (Verdienstzeichen).

Den Landesverbänden ist es freigestellt, als Vorstufe des Verdienstzeichens der DLRG eigene Leistungs- oder Ehrennadeln zu stiften.

Ehrung von Lebensrettern

Die Medaille wird verliehen, wenn eine Rettung aus Wassergefahr unter schwierigen Umständen durchgeführt wurde.

Mitgliedsehrenzeichen

Mitglieder werden für langjährige ununterbrochenen Mitgliedschaft mit dem Mitgliedsehrenzeichen ausgezeichnet.

Verdienstzeichen

Mit dem Verdienstzeichen ehrt die DLRG Mitglieder, die in vorbildlicher Weise aktiv tätig waren oder die sich durch ganz besonders hervorragende und erfolgreiche Mitarbeit in der DLRG auszeichnen. Es kann aber auch Nicht-Mitgliedern verliehen werden.

Mitarbeiter-Verdiensturkunde

Als Vorstufe zum Verdienstzeichen Bronze hat der Landesverband im Jahr 2003 die Mitarbeiter-Verdiensturkunde eingeführt.

Besondere Ehrungen des Landesverbandes

Besondere Ehrungen des Landesverbands sind der Ehrenring, die Spoden-Gedächtnis-Plakette, der Herbert-Hannemann-Gedächtnispreis und die Ehrenmitgliedschaft im Landesverband. Näheres ist hier beschrieben.