Rahmenbedingungen für Kurse zur Rettungsfähigkeit

Die Kurse zur Rettungsfähigkeit haben einen Stundenumfang von 6 Lerneinheiten à 45 Minuten. Die Inhalte des Kurses werden durch die Inhalte der Rettungsfähigkeit im Sicherheitserlass vorgegeben. Die wassersporttreibenden Verbände haben ein Curriculum für die Stundeninhalte der 6 Lerneinheiten zusammen mit dem MSW erarbeitet.

  • Es werden höchstens 12 Lehrkräfte von einem qualifizierten Ausbilder betreut.

  • Es gibt eine landesweit einheitliche Bestätigung der DLRG, die den Lehrkräften nach der erfolgreichen Teilnahme am Kurs ausgehändigt wird. Diese wird vom MSW für den Nachweis der Rettungsfähigkeit anerkannt.

  • Die Gliederung führt eine Teilnehmerliste pro Kurs.

  • Die Teilnehmergebühr beträgt landesweit pro Teilnehmer 60,- Euro und wird vor Ort bezahlt. Dieser Betrag ist landesweit und einheitlich fix vorgegeben. Davon müssen alle dem Ausrichter entstehenden Kosten (z. B. Badnutzungsgebühren) getragen werden.