Ausbilder Rettungsschwimmen für Sportlehrkräfte

Der Landesverband Nordrhein bietet -ebenso wie der Landesverband Westfalen- einmal jährlich einen Lehrgang zur Ausbildung der Qualifikation „Ausbilder Rettungsschwimmen (A RS) für Sportlehrkräfte“ an.

Voraussetzungen für eine Anmeldung:

  • Hochschulstudium, 2. Staatsexamen Sport (inklusive Schwimmlehrbefähigung)
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber (nicht älter als 2 Jahre)
  • Erste Hilfe-Ausbildung (9 LE) oder Erste-Hilfe-Fortbildung (9 LE) nach den aktuellen Grundsätzen der BAGEH (nicht älter als 2 Jahre)
  • Bestätigung der Kontaktaufnahme zur örtlichen DLRG-Gliederung (Formblatt)

Der Lehrgang umfasst eine Fachausbildung Rettungsschwimmen mit 32 LE in Theorie und Praxis und berechtigt zur Abnahme der Prüfungen im Rettungsschwimmen (gem. DPO) in Zusammenarbeit mit einer Gliederung der DLRG.

Diese Prüfberechtigung  hat eine Gültigkeit von maximal bis zu 4 Jahren (Tag des Erwerbs bis zum Jahresende plus drei weitere Jahre).


Weitere Details sind dem Lehrgangs- und Bildungsplan zu entnehmen.


* * *

Der Landesverband Nordrhein bietet -ebenso wie der Landesverband Westfalen- einmal jährlich einen Lehrgang zur Verlängerung der Qualifikation „Ausbilder Rettungsschwimmen“  für Sportlehrkräfte an.

Voraussetzungen für eine Anmeldung:

  • Sportfakultas (siehe oben), gültiger Lehrschein oder Ausbilder Rettungsschwimmen mit Verlängerungsnotwendigkeit
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber (nicht älter als 2 Jahre)
  • Erste Hilfe-Ausbildung (9 LE) oder Erste-Hilfe-Training nach den aktuellen Grundsätzen der BAGEH (nicht älter als 2 Jahre)

Der Lehrgang umfasst 8 LE in Theorie und Praxis und berechtigt für 4 weitere Jahre zur Abnahme der Prüfungen im Rettungsschwimmen (gem. DPO) in Zusammenarbeit mit einer Gliederung der DLRG.


Weitere Details sind dem Lehrgangs- und Bildungsplan zu entnehmen.