Besondere Ehrungen im Landesverband Nordrhein

Ehrungen haben eine lange Geschichte im Landesverband. Deshalb haben wir dieses Thema auch an dieser Stelle innerhalb der Rubrik "Geschichte" untergebracht.

Neben den üblichen Verdienstzeichen in den Stufen Bronze, Silber und Gold verleiht der Landesverband Auszeichnungen für ganz besondere Verdienste. Dies sind neben der Ehrenmitgliedschaft im Landesverband der Ehrenring, die Spoden-Gedächtnis-Plakette und der Herbert-Hannemann-Gedächtnis-Preis.

Ehrenring

Den Ehrenring des Landesverbandes gibt es seit 1977. Er ist die höchste Auszeichnung, die der Landesverband Nordrhein vergibt, und er darf nur an höchstens fünf Personen zur gleichen Zeit verliehen sein.

Näheres finden Sie hier.

Spoden-Gedächtnis-Plakette

Michael Spoden gehörte zu den Gründungspionieren der DLRG und war maßgeblich am Aufbau und bei der Entwicklung des Landesverbandes Rheinland beteiligt. Ihm zu Ehren wurde im Jahr 1952 die Spoden-Gedächtnis-Plakette gestiftet.

Näheres finden Sie hier.

Herbert-Hannemann-Gedächtnis-Preis

Herbert Hannemann war der erste Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Landesverbandes Nordrhein. Leider konnte er nur von 1973 bis 1977 sein Amt im Vorstand des Landesverbands ausüben; sein plötzlicher Tod hinterließ eine große Lücke.

Dennoch hat es Herbert Hannemann in der kurzen Zeit seines Wirkens verstanden, der Öffentlichkeitsarbeit für den Gedanken der Wasserrettung ein völlig neues Gesicht zu geben.

Näheres finden Sie hier.

Ehrenmitglieder des Landesverbands

Seit dem Jahr 1952 zeichnet der Landesverband Nordrhein besonders verdiente Mitglieder nach Beendigung ihres aktiven Schaffens für die DLRG mit der Ehrenmitgliedschaft im Landesverband aus.

Eine Liste der Ehrenmitglieder finden Sie hier.